moderne landleben_white_shadow

Dynacenter sorgt für ein belebtes Ortszentrum

1974 wurde am Anfang des historischen Marktes Neufelden auf einer Fläche von über 3.000 Quadratmetern, die sich auf fünf Ebenen erstrecken, eine Tischlerei errichtet.

Nachdem sich die Fertigung der Manufaktur nach fast fünf Jahrzehnten verlagerte, wurde für das somit leerstehende Objekt ein Nachnutzungskonzept erarbeitet. Unter der Federführung von Friedrich Agfalterer entstand die Idee eines dynamischen Business Centers – dem DYNACENTER.

Kürzlich besuchte OÖVP-Klubobmann Christian Dörfel gemeinsam mit Bezirksparteiobfrau LAbg. Gertraud Scheiblberger und Bürgermeister DI Peter Rachinger das Dynacenter in Neufelden und überzeugte sich vor Ort von der gelungenen Nachnutzung. „Projekte wie das Dynacenter in Neufelden zeigen, was durch innovative Denkansätze alles möglich gemacht werden kann. Nur so kann eine nachhaltige Nachnutzung von leerstehenden Gebäuden im Ortszentrum gelingen“, schwärmt Dörfel während seines Besuches in Neufelden.

Derzeit sind drei der fünf Ebenen genutzt – von A wie Apotheke bis Z wie Zahnarzt – das Dynacenter sorgt mit seinen aktuell neun Nutzerinnen und Nutzern für ein belebtes Ortszentrum von Neufelden.

In der aktuellen Ausbaustufe sind stehen nur noch zwei Einheiten Interessentinnen und Interessenten zur Verfügung. Diese Einheiten (82 bzw. 46 Quadratmeter) sind auf der obersten Ebene zu finden, sind lichtdurchflutet und ermöglichen einen sehr weitläufigen Blick ins Mühltal.

Auch Landtagsabgeordnete Gertraud Scheiblberger gratuliert den Projektanten Agfalterer, Mittermayr und Schmidhofer zum Projekt: „Uns ist die aktive Belebung der Ortszentren im Bezirk ein großes Anliegen. Daher begrüßen wir natürlich Initiativen von Firmen, Gemeinden und Privatpersonen, die in die nachhaltige Zukunft dieser für unsere Bürgerinnen und Bürger so wichtige Zentren investieren. Als Land Oberösterreich unterstützen wir diese Projekte bestmöglich“, so Scheiblberger abschließend.

Teilen:

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Beiträge

Modernes Landleben durch Bürgerbeteiligung in Waxenberg

Mordenes Landleben durch Bürgerbeteiligung in Waxenberg

Lebendige und attraktive Ortszentren sind für unsere ländlichen Gemeinden und Regionen unverzichtbar. Die Marktgemeinde Oberneukirchen hat als Ergebnis einer breiten Bürgerbeteiligung starke Impulse für ein modernes Landleben in allen drei Hauptorten gesetzt.

Klub der OÖVP-Landtagsabgeordneten